Neue digitale Stromzähler kommen

Das Stadtwerk Külsheim hat mit dem Ausbau der alten Stromzähler begonnen

Alle Kunden des Stadtwerks Külsheim erhalten in den kommenden Jahren im Rahmen des gesetzlich vorgeschriebenen Turnuswechsels neue digitale Stromzähler. 2018 betrifft dies rund 200 Haushalte, die bereits vom Stadtwerk angeschrieben wurden. Rund die Hälfte von ihnen hat die neue Messeinrichtung bereits erhalten.

Der Austausch wird von einem Monteur des Stadtwerks übernommen. Da mit dem Ausbau des alten Zählers eine Stromunterbrechung verbunden ist, werden die Kunden zwei Wochen vor dem Besuch noch einmal zur Terminvereinbarung angeschrieben. Der Zählereinbau dauert es in der Regel eine halbe Stunde. Die Kosten für den Austausch trägt das Stadtwerk Külsheim.

Kunden, die einen höheren Stromverbrauch haben, erhalten – wie vom Gesetzgeber vorgesehen – ein sogenanntes modernes Messsystem, das neben dem digitalen Zähler noch einen Smart-Meter-Gateway als Kommunikationseinheit umfasst. Dies gilt aktuell für Verbraucher mit mehr als 10.000 kWh jährlich. 2020 wird die Grenze auf 6.000 kWh herabgesetzt. Wird über eine PV-Anlage mit mehr als 7 kW Leistung Strom ins öffentliche Netz eingespeist, wird ebenfalls ein so genannter Smart Meter eingebaut. Die Kunden selbst müssen dazu allerdings nicht tätig werden, denn das Stadtwerk wird sie entsprechend über einen Austausch informieren.

Der Umstieg auf die modernen Messeinrichtungen ist Teil der Energiewende und der damit verbundenen Digitalisierung. Sie sollen eine bessere Netzauslastung ermöglichen und für Verbraucher den Überblick über den eigenen Stromverbrauch erleichtern. Der Gesetzgeber hat den Energieversorgern zur Umsetzung bis 2032 Zeit gegeben. Das Stadtwerk Külsheim nutzt dafür den turnusmäßigen Zählerwechsel. Sollte es mehrere Zähler in einem Haus geben, ist es auch möglich, dass diese nicht gleichzeitig getauscht werden, weil der jeweilige Turnus eventuell unterschiedlich liegt.