Neue EU-Energieeffizienzlabel

A oder A+ oder A+++, wo ist da eigentlich der Unterschied? Bald ist Schluss mit dem A+++ Wirrwarr.

Ab 1. März 2021 gelten für einige Elektrogeräte neue EU-Energieeffizienzlabels. Die neuen Labels werden nur noch in die Energieeffizienzklassen A bis G eingeteilt. Die +++ Zusatzbezeichnungen werden komplett abgeschafft und die verbleibenden Klassen dementsprechend feiner abgestuft. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an die Sparsamkeit der Geräte weiter an. Ganz neu beim Energielabel ist zudem ein aufgedruckter QR-Code. Per Smartphone können über den Code zusätzliche Produktinformationen aus der europäischen Produktdatenbank "EPREL" abgerufen werden, wie zum Beispiel Herstellerdaten, Modellkennung oder der genaue Energieverbrauch. Waschmaschinen, Geschirrspüler, Fernseher und andere elektronischen Geräte müssen die neuen Labels ab März 2021 tragen. Für Lampen und Leuchten gilt die neue Auszeichnung erst ab September. Für alle anderen kennzeichnungspflichtigen Elektrogeräte wie z.B. Staubsauger oder Backöfen steht eine Umstellung auf die neuen Energieeffizienzklassen ab 2024 an. Die Effizienzlabel für Heizungen sollen ab 2026 geändert werden.